Schwanger werden – schwanger sein

Heutzutage fokussieren wir auf Hirnwissen, Technik und vertrauen Maschinen oft mehr als uns selber. Das ist das, was man uns von klein auf beibringt. Langsam fangen wir aber an, das zu hinterfragen…

Denn es geht nicht immer nur um das Hirnwissen. Es gibt auch noch das Herzenswissen – und das ist mindestens genauso wichtig!

Vor allem in unseren fraulichen und mütterlichen Bereichen. So wie schwanger werden und schwanger sein. Gerade hier ist es unglaublich hilfreich, wenn wir auf uns selber hören. Denn es ist alles in uns. Vielleicht ist es ein wenig vergraben unter Werbung, Manipulation oder das, was man uns manchmal als “Bildung” verkauft, was aber möglicherweise mehr darauf hinauszielt uns zu verängstigen.

Dennoch, es ist alles in uns. 

pregnant-woman-1196132_1920

Wir können selber herausfinden, wann wir fruchtbar sind. Und somit können wir auch selber herausfinden, wann unser Baby gezeugt wurde. Schon komisch, dass man uns gelernt hat, dass wir den Arzt fragen müssen, wann wir Sex hatten und das Baby gemacht haben…

In der Schwangerschaft brauchen wir dann Menschen um uns, denen wir vertrauen und in deren Umgebung wir uns wohlfühlen. Es ist wärmstens ans Herz zu legen, sich diese Menschen bewusst auszusuchen. Denn gerade da brauchen wir nicht nur Menschen mit hervorragendem Hirnwissen, sondern Menschen die an uns glauben, die uns Sicherheit geben und sich auch anhören, was wir zu sagen haben.

 

  • Hebammen
    Sich für die Schwangerschaft, die Geburt und das Wochenbett eine eigene Hebamme zu nehmen ist – auch wenn es mit Kosten verbunden ist – eine Investition, die sich vielmals lohnt. Das Vertrauen, das mit der Hebamme in der Schwangerschaft aufgebaut wird, ist bei der Geburt unbezahlbar.
  • Ärzte
    Zum Arzt sollten wir ein besonderes Vertrauen haben. Wir sollten mit ihm über alles reden können, was uns beschäftigt, was uns interessiert, was uns bedrückt. Vielleicht haben wir Fragen über den Geburtsort, über Alternativen zu Eingriffen bei der Geburt (Einleiten, Kaiserschnitt,…), Impfungen oder möchten den Geburtstermin hinterfragen. Es ist wichtig, dass wir uns bei unserem Arzt gut aufgehoben fühlen.
  • Doulas
    Doulas sind Frauen, die Frauen bei der Geburt begleiten. Nicht auf einer medizinischen Ebene, sondern auf einer emotionalen. Doulas sind für die Frau da. Die ganze Zeit. Sie halten die Hände, sie motivieren die Frauen, sie unterstützen nicht nur die Frauen, sondern entlasten auch die Männer ein wenig. Denn die Geburt ist auch für den Partner ein Erlebnis, das Höhen und möglicherweise Tiefen haben kann.

 

Im Übrigen – ich bin Doula 🙂

Schreib mir, wenn du schwanger bist und Interesse an einer Geburtsbegleitung hast. Oder ruf mich an unter
+43 (0) 650 – 510 14 07. Ich bin im oberösterreichischen Innviertel an der Grenze zu Bayern.

Ich freue mich schon von dir zu hören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.