Fremde Wahrheiten

Der Tanz zwischen Fakten und Intuition 

tanz_fakten_intuition

Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem jede von uns schon einige - wenn nicht sogar viiieeeele - Dinge probiert hat etwas aufzuarbeiten, zu lösen, zu lernen in sich zu spüren was richtig ist. 

Wir machen Yoga und meditieren, holen uns Informationen bei Seelenchannelings und Coachings, ernähren uns vegan/paleo/keto/dem jeweiligen Modetrend und essen (Tonnen) Superfoods, wollen unsere Geschichte lösen mit Familienstellen und Seminaren. 

Doch ist unser Leben so wie wir uns das wünschen? Sind wir wo wir sein wollen oder müssen wir noch mehr Geld zahlen und Zeit investieren um das Leben zu leben, nach dem wir uns sehen? 

Eine liebe Freundin von mir spricht in letzter Zeit nur noch von Semi-Narren. Mittlerweile muss ich ihr zustimmen. Wir haben so das Vertrauen in uns verloren (bzw haben wir es nie gelernt, weil unsere Eltern es ja auch nie gelernt haben und deren Eltern nicht etc), dass wir diesen Wahrheiten fast blind vertrauen. Auch wenn jede Methode eine Berechtigung hat und oft gutes mit sich bringt, so sind es dennoch fremde Wahrheiten. Und wir lernen nicht diese mit unserer Intuition gegenzuprüfen, ob diese Wahrheit auch mit dem übereinstimmt, was wir spüren. 

Ich habe selber viel zu viel Geld ausgegeben in der Hoffnung die Wahrheit im Außen zu finden. Ich habe immer geglaubt, dass es der Guru weiß, wie ich mein Leben am besten lebe. Große Enttäuschung... auch der besteste Guru kann nicht wissen, was wirklich das beste FÜR MICH ist. 

Jetzt weiß ich - es ist ein Tanz zwischen Fakten und Intuition. 

Wir brauchen beides. Fakten und Intuition. Die Fakten sollten wir allerdings mit unserem wie ich es nenne "natürlichen Hausverstand" nachprüfen. Viel zu oft sind es lediglich Trends, die nicht fundiert - dafür allerdings mit Marketingstrategien hübsch verpackt sind. Wenn wir aber gut über die Fakten Bescheid wissen, dann ist dies die Basis für unsere Intuition. 

Das Thema, das mir so besonders am Herzen liegt ist unser Zyklus. Für mich ist er das Fundament für unser gesamtes Leben (als Frau). Es schwirren sehr viele Unrichtigkeiten über den Zyklus herum und es herrscht oft keine Klarheit über die Länge des Zyklus, wann der Eisprung stattfindet oder wie man den Geburtstermin richtig berechnet. Und das verunsichert uns mehr als uns bewusst ist. 

Es existiert ein fundiertes Wissen über den Zyklus. So paradox das in Zeiten Googles und Youtubes erscheinen mag - es ist allerdings kaum im Umlauf. Ärzte wie Billings und Rötzer haben jahrzehntelang geforscht und viel dazu beigetragen das Zyklusgeschehen aufzuklären und zu "beweisen" warum der Eisprung NICHT am 14. Tag stattfinden muss. 

Wenn wir wissen, wie der Zyklus wirklich funktioniert, können wir unserem Bauchgefühl viel besser vertrauen. Unser Körper spricht mit uns. Er lässt uns wissen, was in ihm vor sich geht. Der Zyklus ist von der Natur perfekt durchdacht. Es kann sogar logisch erklärt werden! Die Sprache unseres Zyklus zu lernen ist leicht, wenn wir einmal wissen, worauf wir achten müssen. 

Der Zyklus ist unsere Verbindung zur Natur. Wenn wir dieses Basiswissen haben, können wir uns bei Themen wie Verhütung, schwanger werden, Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Wechseljahre von unserem Körper leiten lassen. Wir alle kommen mit diesen Themen irgendwann einmal in unserem Leben in Kontakt. Es steckt so viel Weisheit&Kraft im Frausein. Wir können nur gewinnen darüber Bescheid zu wissen. 

Diesen Freitag halte ich meinen ersten Frauenkreis. Der Abend steht ganz im Zeichen des Zyklus. Wir besprechen alle Fakten zum Zyklus und wie wir uns mit diesem Wissen von unserer Intuition leiten lassen können um mit dem Leben mitzutanzen statt dagegen anzukämpfen... 

Alle Details zum Frauenkreis findet ihr hier

Bis bald, ich freu mich auf euch! 

Angelika 
Biologin&Doula

zierde2
Frauenkreis_Zyklus
zierde2

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.