5 Tipps wie AUCH DU schwanger wirst

Lerne deinen Körper kennen und finde heraus wann der beste Zeitpunkt ist um schwanger zu werden 

Unerfüllter Kinderwunsch ist heute weit verbreitet. Bist du eine der Frauen, die schon eine Weile versucht schwanger zu werden? 

Vielleicht ist die Lösung näher als du denkst. 

DENN DEIN KÖRPER SAGT DIR WANN DU FRUCHTBAR BIST 

Wenn du deinen Körper kennenlernst, kannst du selber herausfinden, wann der beste Zeitpunkt ist um schwanger zu werden. 

schwanger werden

5 Tipps wie AUCH DU schwanger wirst 

1

Miss deine Temperatur 
...damit du weißt wie lange dein Gelbkörper wirkt 

Wenn du deine Temperatur misst, bekommst du sehr hilfreiche Information darüber, ob sich dein Körper so verhält wie er sich verhalten soll. In einem gesunden Zyklus ist die Temperatur zu Beginn niedrig. Wenn es zum Eisprung kommt, bildet sich aus dem geplatzten Eibläschen der Gelbkörper. Der wiederum produziert das Hormon Progesteron und sorgt dafür, dass die Temperatur um wenige Zehntel Grade erhöht ist. Um von einem fruchtbaren Zyklus auszugehen, muss die Gelbkörperphase und Temperaturhochlage mindestens 10 Tage lang sein. Ist diese Zeit kürzer liegt wahrscheinlich ein unfruchtbarer Zyklus vor. 

Die Temperatur kannst du entweder rektal, vaginal oder oral messen. Wichtig ist, dass du die Temperatur unmittelbar nach dem Aufwachen misst, damit der Kreislauf noch nicht in Schwung gekommen ist. 

2

Beobachte deinen Zervixschleim 
...damit du weißt ob Östrogen produziert wird 

Vor und um den Eisprung wird hauptsächlich Östrogen ausgeschüttet. Es sorgt unter anderem dafür, dass im Gebärmutterhals der sogenannte Zervixschleim (Zervix ist der lateinische Name für Gebärmutterhals) vermehrt und verflüssigt produziert wird. Der Zervixschleim hat eine äußerst wichtige Aufgabe: nur wenn Zervixschleim vorhanden ist, können Spermien überleben. 

Den Zervixschleim beobachtest du am besten jedes Mal, wenn du auf die Toilette gehst. Schau dir an, ob Schleim vorhanden ist und wenn ja, wie seine Beschaffenheit ist. Er kann weißlich, gelblich, dicklich, trüb, milchig, fest, cremig, feucht, blutig, wie Eiweiß, dehnbar, fließend, nass,... sein. Beschreibe ihn mit deinen eigenen Worten! 

3

Ertaste deinen Muttermund 
...damit du weißt wann du fruchtbar bist 

Der Muttermund ändert sich im Verlauf des Zyklus und gibt dir Auskunft, ob du dich in der fruchtbaren oder unfruchtbaren Phase des Zyklus befindest. Vor und um den Eisprung ist er weich und leicht geöffnet um Spermien in die Gebärmutter zu lassen. Nach dem Eisprung wird er wieder hart und geschlossen. 

Den Muttermund kannst du beobachten, indem du 2 Finger in deine Vagina gibst. Am Ende der Vagina spürst du den Muttermund. Ertaste deinen Muttermund täglich 1 x und du wirst bald erkennen, wie er sich anfühlt, wenn er weich/offen ist und wie er sich anfühlt, wenn er hart/geschlossen ist. 

4

Mach dir Aufzeichnungen 
...damit du weißt wann der beste Zeitpunkt ist um schwanger zu werden 

Für Aufzeichnungen zum Zyklus eignen sich Zyklustabellen. Du tragst Blutung, Temperatur, Zervixschleim- und Muttermundbeobachtungen, wann du Sex hattest und Notizen ein und kannst mit etwas Übung bald erkennen, wann der beste Zeitpunkt ist um schwanger zu werden. 

Hier kannst du dir eine Zyklustabelle downloaden

5

Versuch den Zeitdruck herauszunehmen 
...damit es ein wunderschönes Erlebnis wird dein Baby zu zeugen 

Leichter gesagt als getan... ABER... es ist möglich! In jeder Herausforderung, die das Leben für uns bereithält, liegt ein Geschenk. Es ist eine Möglichkeit, an der wir lernen und wachsen können. Wenn Dinge nicht so klappen, wie wir uns das wünschen, so ist das keine Strafe. Der Körper schickt uns eine Botschaft, damit wir etwas ändern... 

Vielleicht in der Ernährung?
Wie viele verarbeitete, degenerierte Produkte nehmen wir am Tag zu uns? Wie viele Konservierungsmittel, Stabilisatoren, Geschmacksverstärker sind in unserem Essen? 

Vielleicht am Tagesablauf?
Gönnen wir uns immer wieder einmal eine Pause? Nehmen wir uns mindestens 1 x am Tag Zeit für uns (nicht für andere, sondern für uns)? 

Vielleicht in der Partnerschaft?
Können wir offen über alles reden? Oder gibt es Themen, die wir uns nicht trauen anzusprechen? 

Druck erzeugt Gegendruck. Wenn du dich unter Druck setzt und Sex nur noch aus dem einzigen Grund hast um schwanger zu werden, wird es noch schwieriger. Auch wenn ein Orgasmus nicht notwendig ist um schwanger zu werden - er kann dir dabei helfen!! 

Hast du Fragen? Möchtest du Unterstützung? Mach einen Termin aus mit mir. 

Alles Liebe 

Angelika
Biologin&Doula

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.