Geburt mit oder ohne Doula – was ist der Unterschied?

Die Zahlen sprechen für sich: wenn Frauen bei der Geburt von Frauen unterstützt werden, kommt es zu weniger Komplikationen 

Die Cochrane Library* sammelt unabhängige wissenschaftliche Studien evidenzbasierter Medizin und fasst diese zusammen. In diesen Studien wurden über 15.000 Geburten analysiert. 

Das Ergebnis ist eindeutig. Wenn Frauen bei der Geburt durchgehend von einer Doula unterstützt werden, wirkt sich das positiv auf sowohl die Mutter als auch das Baby aus: 

  • es kommt zu mehr vaginalen Spontangeburten (dh weniger Einleitungen) 
  • Geburten dauern kürzer 
  • die Kaiserschnittrate sinkt 
  • weniger Zangen- und Saugglockengeburten 
  • weniger PDAs 
  • bessere Apgar-Score Ergebnisse (Apgar-Score ist ein Punkteschema, mit dem der Zustand des Neugeborenen beurteilt wird) 

Unter all den ausgewerteten Studien konnten KEINE Beweise gefunden werden, dass Doulas schaden würden. Doulas haben also KEINE Nebenwirkungen. 

Außerdem wird noch erwähnt, dass Frauen mit durchgehender Unterstützung ihre Geburt als weniger negativ in Erinnerung halten. Für mich persönlich ist das von größter Wichtigkeit, da Geburt eine so besondere Erfahrung im Leben einer Frau ist. Ich finde wir als Gesellschaft sollen und müssen uns darüber bewusst werden, dass es ein Erlebnis ist, das die Mutter nie vergisst. Ich habe Frauen zugehört, die bereits über 90 Jahre und dement sind, aber an die Geburt ihrer Kinder können sie sich erinnern - wie wenn es gestern gewesen wäre! 

Auch das American College of Obstetricians and Gynecologists (ACOG)** empfiehlt Interventionen bei der Geburt zu limitieren. 

Wir Frauen sind geboren zum Gebären. Unser Körper ist dafür gebaut. Wir als Menschheit hätten sonst nicht all diese Jahrtausende überleben können... 

Die Natur zeigt uns, dass Geburt keine Krankheit ist. Elefanten zB gebären mit ihren Artgenossen, die die Aufgabe einer Doula erfüllen. Der Elefantenbulle ist im Übrigen derjenige, der darauf achtet, dass sich keine Gefahr nähert. 

elephantengeburt

Bei uns Menschen hat es sich so eingebürgert, dass die Männer bei der Geburt voll und ganz dabei sind. Vielleicht sollten wir das überdenken?! Mir gefällt auch sehr, was Michel Odent darüber sagt. Er zeigt eine andere Ansicht von Vätern bei der Geburt. 

Hast du Fragen? Ich bin Doula. Nimm Kontakt auf mit mir, wenn du mehr wissen möchtest. 

Ich freu ich von dir zu hören! 

Angelika 
Biologin&Doula 

*http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/14651858.CD003766.pub6/full?wol1URL=/doi/10.1002/14651858.CD003766.pub6/full®ionCode=AT&identityKey=574ccafe-b9a2-485a-a162-d5f35821cf6a
**https://www.acog.org/Clinical-Guidance-and-Publications/Committee-Opinions/Committee-on-Obstetric-Practice/Approaches-to-Limit-Intervention-During-Labor-and-Birth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.